1. Tag? Check!

Liebe Kinder, Liebe Eltern und natürlich alle anderen die auch noch mit lesen,

nicht mehr lange, dann geht es los! Ich hoffe eure Fahrräder sind alle fahrtauglich, die Koffer gepackt und die Vorfreude steigt.
Nach einem langen Tag sitzen wir jetzt noch am Lagerfeuer und genießen die Ruhe hier an und in der Halle. Vorfreude brauchen wir auch gar nicht mehr, da wir schon mitten drin sind 😉

Für uns ist der erste Tag also geschafft. Gestartet wurde heute morgen mit einem gemeinsamen Frühstück – erstmals in der Lagergeschichte mit Rührei – da sehen wir auch gerne über die kleine Verspätung hinweg. Also liebe Eltern, ihr/sie wollt/wollen uns eine Freude machen? Rührei mit Speck geht immer!!
Gut gestärkt ging es dann für alle los.
Team 1 fuhr zum Gymnasium um letztes Küchenequipment einzusammeln.
Team 2 lud das Bühnenbild und unser Zelt auf.
Team 3 -bestehend aus 1er Leiterin- fuhr nach einigen letzten Lagereinkäufen zur Halle. Aber starke Frauenhände schaffen mehr als man denkt, daher waren mehr als 40 Tische und Bänke schon abgeladen und aufgebaut bevor die anderen Teams an der Halle waren.

Spätestens an der Halle war auch der letzte Leiter in Lagerstimmung. Dort warteten schließlich nicht nur bereits aufgebaute Tische und Bänke sondern ebenfalls eine selbstgebaute fahrbare „Gaxel Main Stage“. Die Überraschung ist definitiv gelungen. Mach einer kurzen Partysession wurden schnell die Aufgaben verteilt und schon ging es an die Arbeit.

Unsere Gaxel-Main-Stage

– Gruppenräume wurde abgetrennt
– das Leiterzelt aufgebaut,
– der Materialraum eingeräumt und sortiert
– das Bühnenbild aufgebaut,
– Wäscheleinen gespannt und vieles mehr!

Alles lief wie am Schnürchen und so kam es das wir bereits mit allem fertig waren, als unser Küchenteam nach dem Mittag zum aufbauen zu uns stießen.

Einige fuhren noch schnell nach Hause, andere genossen das gute Wetter an der Halle und wiedereinmal ein Frauenteam arbeitete bis zum Schluss. 3 fleißige Damen stürmten die Stadtlohner Geschäfte. Nichts war vor den dreien sicher: Kleber, Scheren, neue Spiele, Fußballtore, Farben, Und vieles mehr. Lediglich die Schuhe blieben heute im Regal… zumindest bei den Frauen – ich habe munkeln gehört, dass ein Leiter! heute mindestens 2 Paar Schuhe gekauft hat. 😉

Den gemütlichen Teil des Tages leuteten die gemeinsame „Moped-Tour“ von Stadtlohn nach Gaxel ein. Für viele mit Sicherheit ein Highlight des diesjährigen Lagers, auf das hoffentlich noch viele Folgen werden.

Am Abend spielten wir fast 4 Stundenlang „Leiter ärgere dich nicht“ mit Aktionsfeldern.
Dabei wurde gerappt, Handstände geübt und gewürfelt was das Zeug hält.

 

Das Mecky die Königin des Pantomime und Ossi der König des Beatboxen ist war uns zumindest klar! Aber wer hätte gedacht, dass Jana R. in 2 Minuten ein ganzes Hamburgerbrötchen essen kann oder Jana L. zu jedem Wort/jeder Situation ein Lied kennt?

Wir sind gespannt was uns in diesem Lager noch alles erwartet.

Wie immer haben wir hier auch schon einige Bilder für euch, damit ihr/ sie wisst wovon wir reden.

Die spannende Frage nach dem Lagerthema können wir hier noch nicht lüften, denn wie versprochen erfahren dass die Kinder zuerst.
Aber ein kleiner Hinweis kann nicht schaden.

Wir freuen uns auf eine tolle Woche mit euch.
Hier einige letzte Hinweise:
– 14 Uhr Treffen am Pfarrzentrum St. Joseph.
!!! Bitte aufgar keinen Fall vor 14 Uhr da sein – die Zeit brauchen wir für Vorbereitungen
– Versichertenkarte und Medikamente bitte separat abgeben
– Wir würden uns freuen, wenn wir den ein oder anderen Kindersitz für die Lagerzeit bekommen könnten!
– Winken nicht vergessen

So jetzt ist es aber gut gewesen, das Lagerfeuer wartet.
Bis morgen oder besser gesagt bis gleich (wir haben gerade 3 Uhr)

Liebe Eltern ab morgen beginnt das Lager offiziell und im Lager werden alle geduzt. Damit ist dies die letzte Gaxeltimes in der ihr/sie gesietzt werdet.

Die besten Grüße aus Gaxel
sendet für die Leiterrunde
Die Gaxeltimesredaktion

PS: Wir freuen uns über eure Nachrichten im Gästebuch

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com