AGs, Ausflug, Abenteuer!

Um 8 Uhr riss uns erneut die Musik aus dem Schlaf. Nach einem ausgiebigen Frühstück konnten wir gestärkt in den Tag gehen – uns stand schließlich ein spannendes Programm bevor.

Am Vormittag waren die AGs an der Reihe. Bei dem Angebot war es ganz schön schwierig, sich zu entscheiden: In der Holz-AG wurden Seifenkisten gebaut (die ersten Rennen wurden natürlich auch schon gefahren.) Auf der Wiese wartete die Reit-AG mit zwei Pferden. In der Foto-AG wurden vor einem Greenscreen Bilder aufgenommen – und anschließend in ein Abenteuer nach Wahl montiert. An anderen Tischen wurden Henna-Tattoos gezeichnet, T-Shirts bemalt, es wurde gebastelt oder Roboter wurden programmiert. Bei dem Angebot war es schwierig sich zu entscheiden, was man zuerst machen möchte.

Vorsicht, Roboter!
Gute Stimmung an der Bastel-Station
Aufsitzen zur Reit-AG!

Mittags stand ein kulinarisches Highlight auf dem Speiseplan: Hähnchenschnitzel mit Reis, Currysauche und Pfirsichen. Und als wäre das nicht schon genug, gab es auch noch ein Eis am Stiel zum Nachtisch. Nach dem Essen folgte dann die nächste Überraschung: zwei Busse fuhren vor der Halle vor. Schnell noch ein kleines Lunchpaket eingepackt – und dann nahmen wir auch schon Kurs auf Bad Bentheim.

Dort angekommen stiegen wir an der Freilichtbühne aus und nahmen unsere Plätze ein, um uns die Abenteuer von Peter Pan anzusehen. Bei strahlendem Sonnenschein verfolgten wir die Geschichte rund um Tinkerbell, Captain Hook, Wendy und ihre Freunde. Und wie im Gaxellager üblich, bedankten wir uns bei den Schauspielern der Freilichtbühne mit einer lauten Rakete.

[Wie? Ihr wisst nicht wie man eine Rakete startet? Dann folgt mal dieser Anleitung: Kommando 1: mit den Füßen auf dem Boden stampfen -> Kommando 2: laut in die Hände klatschen -> Kommando 3: die Arme hochreißen und jubeln. Wenn wir euch in Gaxel hören könnt, dann habt ihr alles richtig gemacht 😉.]

Eigentlich hätten wir nun schon zurück zum Bus gehen sollen, doch das Team der Freilichtbühne lud uns ein, noch ein wenig länger zu bleiben und gab uns eine exklusive Führung hinter den Kulissen – natürlich inklusive Autogrammstunde mit Captain Hook & Co. Zum Abschluss gab es dann noch ein Gruppenfoto auf der Bühne – mit Peter Pan.

Autogrammstunde mit Captain Hook
Führung hinter den Kulissen

Zurück an der Halle stärkten wir uns beim Abendessen und gingen anschließend auf die Wiese hinter der Halle. Pastoralassisentin Christine Pohl besuchte uns, um mit uns den traditionellen Lager-Gottesdienst zu feiern. Dieses mal drehte sich alles um das Thema Abenteuer. Um ein Abenteuer zu erleben, braucht es natürlich Mut und Vertrauen – beides konnten wir mit einigen Spielen und Übungen während der Messe stärken.
Nach der Messe war der Tag jedoch noch längst nicht zu Ende: die Prinzessin Peach besuchte uns am Lagerfeuer und erzählte, dass ihr geliebter Hund (von den Kindern auf den Namen „Update“ getauft) verschwunden war. Sie bat uns um Hilfe bei der Suche – und so machten wir uns auf den Weg zur Nachtwanderung. Unterwegs begegneten uns Römern, Agenten und Tigern und stellten uns einer Mutprobe, um „Update“ schließlich wohlbehalten nach Hause zu bringen.

Obwohl der Abend bereits weit fortgeschritten war, durfte natürlich die Gute-Nacht-Geschichte nicht fehlen. Dieses Mal wurde es magisch und märchenhaft: Neben zwei Zauberschülern aus Hogwarts und einer Fee besuchten uns Aladdin und Rapunzel, begleitet von einem Zwerg.
Nun war es wirklich ziemlich spät geworden – aber zum Glück gibt es morgen Gammlerfrühstück, da dürfen wir ein wenig länger schlafen. Was danach passiert, das erfahrt ihr in der nächsten Ausgabe.
Bis dahin!

Eure Leiterrunde!

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com